• Early Access: Battle Brothers - Vorschau

    Ich mußte einmal wieder Geld unters Volk bringen und bin dann zufällig Battle Brothers gestoßen. Naja, eigentlich hab ich es schon beim Start der Early Access Phase im Frühjahr auf Steam gesehen, konnte mich aber nicht so recht durchringen was abzudrücken.

    Wie dem auch sei, dies hab ich jetzt nachgeholt. Battle Brothers ist von einem kleinen Team aus Hamburg und ist im Prinzip ein Mount&Blade mit Rundenkämpfen. Storytechnisch gibt es noch nicht so viel, man leitet eine Söldnertruppe in einer derzeit noch recht überschaubaren Welt in einem Low Fantasysetting.

    Nun gut, das rundenbasierend war etwas gelogen, die Weltkarte funktioniert wie in Mount&Blade in "Echtzeit".
    Links oben sieht man die fünf Ressourcen, die es im Spiel gibt. Geld um Ausrüstung und Leute zu bezahlen, Essen um die Soldaten bei Laune zu halten, Werkzeug um Ausrüstung zu flicken, Geschosse um die Köcher der Fernwaffen zu füllen und Medizin um seine Mannen wieder zusammenzuflicken.



    Die Innenansicht von Dörfern, Städten und Burgen ist noch recht spartanisch gehalten. Die Hintergründe wechseln nur, Händler (links), Söldner (mitte) und Auftraggeber (rechts) bleiben immer gleich.
    Gibt aber auch Detailarbeit - so sind nicht alle NPC rund um die Uhr verfügbar, sondern die schlafen auch mal.



    Gefechte selber werden in Rundenkämpfen ausgetragen. Die Karten werden zufällig generiert, ähnlich wie in Mount&Blade. Startet man Kämpfe in Wäldern, hat es mehr Bäume, in Bergen mehr Höhenunterschiede usw.

    Das ist noch eine der Beginnermissionen gegen Zombies, so recht einfache Gegner. Es gibt mehrere Gegnertypen alle mit ihren kleinen Eigenheiten.



    Klassensystem für die Söldner gibt es nicht, gibt man ihnen einen Bogen sind sie Fernkämpfer, bekommen sie ein Schwert, sind sie Nahkämpfer. Allerdings haben alle Söldner eine bestimmte Vorgeschichte und so macht es schon Sinn einem ehemaligen Jäger oder Wilderer einen Bogen zu geben.

    Jede Waffe schaltet bestimmte Fertigkeiten frei, so können Pikeniere über zwei Felder angreifen, Äxte Schilder spalten, Schilder ermöglichen Schildschlag und Schildwall, Zweihänder mehrere Ziele treffen usw.

    Links unten sieht man die wichtigsten Charakterstatistiken, Aktionspunkte, Moral, Erschöpfung (sehr wichtig bei längeren Kämpfen), Panzerung und Lebenspunkte.
    Rechts unten ist die Initiativleiste, also wer wann zieht. Das hängt ein wenig von den Statistiken und von der Ausrüstung ab (ein leicht bewaffneter Plänkler wird immer vor einem schwergepanzertem Ritter dran sein).



    Für jeden Charakter kann man beim Levelaufstieg noch Perks für das Feintuning verteilen.
    Hier mal mein geplanter Plänkler, da hatte ich an Pfadfinder für weniger Bewegungsmali und schnellen Waffenwechsel gedacht. Für meine Linientruppen dann eher an Schildkämpfer für einen besseren Verteidigungsbonus.



    Hier eine spätere Mission, bei der ich ein wenig Pech hatte. Bin auf Goblins im Wald gestoßen, unschöne Sache.
    Goblins sind erst mit dem letzten Update ins Spiel gekommen und haben noch ein paar Balancingprobleme. Es sind überwiegend Plänkler können aber auch im Nahkampf recht hässlich werden.
    Meine Idee hier war, mit Schildwall näher ranzurücken, während meine Bogenschützen ein paar aus der Ferne erledigen.
    Problem war hier der Wald, der zwar Deckung bot aber es schwer machte sich in Formation zu bewegen.



    Und das Ende vom Lied. Es lief anfangs recht gut, es paar konnten mich aber umgehen und haben meinen Plänkler erwischt und einen meiner Bogenschützen arg zugesetzt.
    Ein Schildkämpfer war nach einer Weile zu erschöpft, den Schildwall aufrecht zu halten, was dann auch gnadenlos ausgenutzt wurde.



    Trotzdem gewonnen, nachdem der Rest der Bande geflohen ist.
    Dennoch zwei Tote, die man erstmal wieder ersetzen muß, genauso wie zerstörte Ausrüstung.



    Alles in allem ein nettes Spiel, auch wenn es bisher noch nicht soviel zu tun gibt, wo man aber auch ein bisschen mit verschiedenen Skillungen experimentieren kann.
    Einzig was mich daran stört, das man bei Kampfbeginn die Kämpfer nicht selber aufstellen kann. Die stehen immer kreuz und quer, so das man erst ein paar Runden braucht, um etwas Ordnung reinzubekommen.

    Release Trailer:




    Battle Brothers ist unter anderem erhältlich bei STEAM oder direkt bei den Entwicklern


    Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel wurde ursprünglich als Forenbeitrag erstellt von Mitglied "Ogg" und nun als Artikel übernommen (Link zum Originalpost). Wir danken "Ogg" für den Bericht. Auf Rechtschreibfehler wird bei User-Beiträgen weniger geachtet. Wir bitten um Verständnis.

    Ogg darf sich mit der Redaktion in Verbindung setzen und erhält ein Gratisspiel dafür. Zur Auswahl stehen HELL, Battle Academy oder Road to Moscow
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Battle Brothers - Erstellt von: Ogg Original-Beitrag anzeigen
  • THE SEVEN YEARS WAR

  • TS Viewer

  • THIRTY YEARS WAR