• Neueste Forenbeiträge

    Schakal

    Events

    Nur eine kleine Klarstellung, es geht nicht darum jeden Samstag Abend zusagen zu können.
    Die meisten Events finden nur am Samstag Abend statt und

    Schakal 03.11.2018, 12:19 Gehe zum letzten Beitrag
    Schakal

    Events

    Wer Interesse hat an Events wie der Post Scriptum Kampagne oder diesem hier Casual Engagment teilzunehmen bitte mal hier eintragen.
    Voraussetzung

    Schakal 30.10.2018, 15:10 Gehe zum letzten Beitrag
    Vasquez

    Steam Sonderangebote

    Making History: The Second World War für nur 12,99 Euro derzeit. Kam erst vor einem halben Jahr raus. Mir gefällts und ich spiele es immer noch (schon

    Vasquez 29.10.2018, 22:02 Gehe zum letzten Beitrag
    Londo

    War of Rights

    stonewall-jacksons-ii-corps.teamspeak3.com

    Londo 19.10.2018, 22:33 Gehe zum letzten Beitrag
    Jurgass

    War of Rights

    hab ihr ein eigenes TS ?

    Jurgass 19.10.2018, 22:14 Gehe zum letzten Beitrag
    Londo

    War of Rights

    ähmmm....ja bescheid

    Londo 19.10.2018, 22:11 Gehe zum letzten Beitrag
    Jurgass

    War of Rights

    Londo sag mal bescheid wenn du wieder ne Runde zocksts. habs auch..

    Jurgass 19.10.2018, 21:58 Gehe zum letzten Beitrag
    Schakal

    Squadabende / Training

    Post Scriptum Squadabend: Arnhem, Samstag den 20.10. Startzeit 20 Uhr

    Nachdem ein paar von uns die neue Karte mal angespielt und für gut

    Schakal 19.10.2018, 00:42 Gehe zum letzten Beitrag
    Londo

    War of Rights

    also ich habs schon seid monaten und wenn man mit den richtigen leuten zusammen zoggt is das echt der hammer.

    ich bin im II.Corps "Stonewall

    Londo 18.10.2018, 18:56 Gehe zum letzten Beitrag
    Schakal

    War of Rights

    Wollte mal fragen wer es denn schon hat beziehungsweise wer Interesse daran hat, soll ja bald im Early Access verfügbar sein.


    Schakal 18.10.2018, 18:37 Gehe zum letzten Beitrag
  • SOLO: A Star Wars Story - Floppt fürchterlich an den Kinokassen

    Die vierte Veröffentlichung aus dem Star Wars Universum, seit der Übernahme durch Disney, ist ordentlich in die Hose gegangen. Nur 83 Millionen US-Dollar spielte der Film am Eröffnungswochenende ein. Das ist absoluter Minusrekord und für Star Wars Verhältnisse ein Desaster.

    Selbst der vorhergehender Ableger Rogue One: A Star Wars Story erzielte mit 155 Millionen US-Dollar rund das doppelte Einspielergebnis am ersten Wochenende. Erschwerend hinzu kommt, das Rogue One aber nicht mit glänzenden Charakterikonen wie Han Solo oder Lando Calrissian aufwarten konnte, Geschweige denn mit einer Top-Besetzung wie der Solo Film.

    Überraschend ist das ganze aber nicht... Die Fans wollten einfach keinen Film über Han Solo. Erstens nicht ohne Harrison Ford und zweitens schon zweimal nicht, nachdem der Filmcharakter in der Episode VII: Das Erwachen der Macht, so ruhmlos und erbärmlich abtreten musste.

    Der wichtigste Grund ist aber der mieserabele achte Teil der Saga: Die letzten Jedi (The Last Jedi). Der Film der die Fansbase spaltete. Der Film, der Klamauk, Spaceballs Atmosphäre und schwachsinnige Benny Hill Witze in die Saga brachte. Der Film, der selbst den schwachen aber verzeihbaren Vorgänger Episode 7 obsolet machte, da keine Storyline weitergeführt wurde.

    Und last but not least, war The last Jedi der Film, der eine der größten Sci-Fi Ikonen der Menschheitsgeschichte - Luke Skywalker - als verbitterten Almöhi Nippelmilch aus Alienäutern hatte zuzeln lassen.

    Wer steht eigentlich hinter diesen ganzen schwachsinnigen Entscheidungen fragt ihr euch? Kathleen Kennedy - von Disney Film eingesetzter Kopf bei Lucas Film - und ihre scheinbar willfährigen Höflinge wie JJ Abrahms und vor allem Rian Johnson. Seit neuestem als Ruin Johnson bekannt.

    Kathleen Kennedy wird ja hart unterstellt, eine feministische Agenda zu verfolgen... wen wunderts: "The Force is Female" ließ sie mehrfach verlauten. Sich sogar mit ihren weibliche Mitarbeiterinnen in entsprechenden T-Shirts ablichten - und sie äußerte sich seltsam feministisch, beispielsweise das weiße männliche Zuschauer nicht die Fans der Zukunft von Star Wars sein sollen.

    Und das sie bzw Lucas Film dieser Personengruppe keine Rechenschaft oder Dankbarkeit schuldig wäre. JJ Abrams hatte sogar gleich ganz pauschal die Kritiker der neuen Filme als Rassisten und Frauenhasser abgestempelt. Und Rian Johnson`s Ausfälle in der Öffentlichkeit gegenüber Fans und seine schamnlos herabwürdigende Darstellung der alten und beliebten Star Wars Charakteren spottet jeder Beschreibung... "Oh yeah. Those sweet und delicious fanboy tears" entgegnete er vor kurzem einem Journalisten, angesprochen auf die vielen Kritiken zu "Die letzten Jedi".

    Dumm nur, dass 80 Prozent der Star Wars Fans wahrscheinlich weiße Männer waren. Ob nun Nerds oder nicht. Die haben Star Wars zu dem gemacht,was es ist.. oder war.

    Und spätestens als Lando Calrissian als Pan-Sexueller deklariert wurde - wo ich erst nachlesen musste, was das ist, gehöre ich nun auch zu den Star Wars Boykottierern.. er sorry Girlkottierern - wie so viele andere auch. Zumindest so lange, bis wieder ein Kurswechsel stattfindet und wieder gute Filme gemacht werden statt bescheuerte Agendas zu propagieren.

    In diesem Sinne. Es lebe die Rebellion und möge die Macht mit Euch sein. Wer eine Meinung zu dem Thema hat darf sich gerne äußern.

    Ach ja.. Und da ich noch einige Steamkeys für Spiele wie Galactic Crew etc übrig habe, werden diese an die ersten Poster verteilt - vorausgesetzt ihr mögt ein Gratisspiel.

    Hier noch eine kleine Auswahl an empfehlenswerten Youtube Channeln, die sich dem Thema ebenso widmen:

    Kommentare 14 Kommentare
    1. Avatar von Indrik
      Indrik -
      Haha, da ich neben dem Studium an der Kinokasse arbeite, kann ich dies bestätigen!

      Bei uns im Kino (Cinestar-Gruppe im Berliner Speckgürtel und einziges "großes Kino" mit allen Blockbustern) floppt dieser Film total.
      Die Kinosäle waren nur in der ersten Woche vielleicht 1-2x am Tag zu einem Dreiviertel voll und seitdem sitzen da 20-40 Leute nur noch drinnen.
      Wohlgemerkt in Kinosälen für 300-350 Leute, wenn ich nur die größten nehme.

      Selbst Deadpool 2 ist besser besucht, obwoh wir dort viele Familien nach Hause schicken müssen, weil die Kinder noch keine 16 sind.
      Bei Solo mit einer FSK 12 können ja schließlich Kinder ab 6 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten rein, bei Deadpool nicht.
      Trotzdem sind die Deadpool-Veranstaltungen voller!
    1. Avatar von Tribun76
      Tribun76 -
      Der Klassiker: "Weisse Männer" sollen nicht die Fans der Zukunft von Star Wars sein. Und sich dann über "Rassismus" beschweren. Was für eine Welt...
    1. Avatar von Pulk.
      Pulk. -
      Stimmt schon. Ohne Episode VIII hätte ich mir Solo angesehen. Nach die letzten Jedi führt aber kein Weg mehr zurück. Das schlimme ist, das die Saga nun nicht mehr zu retten ist. Disney müsste Die letzten Jedi als ungeschehen deklarieren. Als bösen Traum von Chewbacca abtun und den Teil nochmal drehen. Das würden die Fans sogar noch unterstützen. Mit Epsiode VIII im Weg und Kennedy im Chefsessel von Lucas Film gibt es keine Zukunft.
    1. Avatar von vonKleist
      vonKleist -
      Die typische Bigotterie derjenigen, die meinen für eine bessere Welt einzutreten, dabei aber ohne mit der Wimper zu zucken erstmal auf andere eintreten. *achselzuck*
      Muß man nicht verstehen, und werde ich wohl auch nicht mehr verstehen in meinem Leben.

      Interessant wäre nun die Frage zu klären, wer kann das Franchise retten, bzw. will Disney das es gerettet wird?
    1. Avatar von Mannheimer
      Mannheimer -
      Kennedy is Cancer

      Das folgende Video ist auch gut. Insbesondere ab 2:45 wird es interessant

    1. Avatar von Hammermann
      Hammermann -
      Solo floppt und Toys `R Us ist unter anderem Pleite weil sich plötzlich die Star Wars Toys als unverkäuflich herausstellten und sie auf aber Millionen Gerümpel hocken blieben.

      Schlauer Schachzug seine Haupt-Zielgruppe zu beleidigen.
    1. Avatar von Hammermann
      Hammermann -
      Ach und die 20/80 Regel kennt man bei Kennedy & Co auch nicht. Kurzer Überblick:

    1. Avatar von Vasquez
      Vasquez -
      Die 80/20 Regel trifft auch auf das Unternehmen zu, welches in derzeit führe^^

      Von meinem Gesamtumsatz im Jahr von ca 3,5 Millionen Euro machen knapp drei Millionen nur die Top Kunden aus. Bei mir sogar nicht mal 20% sondern vielleicht nur 10% meiner Kunden.
    1. Avatar von Hetman
      Hetman -
      Da ich mich ja in meinem gehobenem Alter mittlerweile zum Hardcore-Spießer-aus Überzeugung entwickle und "Früher war alles besser" denke -- bin ich nicht überrascht^^. Vorallem diese "Frauen an die Macht und weiss der Teufel noch wohin" geht mir auf den Sack. Oder die obligatorische Liebesbeziehung/Szene die um himmelswillen jeder kommerziell erfolgreicher Film durch krakelen muss. Ich will das nimmer.
      Ab und an lass ich mich auch gerne und dankbar überraschen, siehe Star Trek-Discovery (Sonequa Martin-Green .. die ich bei TWD hasste aber bei Discovery brilliant finde) <-- übrigens kommt fast ohne Liebesbeziehung aus^^ ... hmm na gut en Schwulenpärchen (für StarTrek aber durchaus mal was neues).
      Dann sehe ich aber die Nachrichten und was da alles an furchtbaren Karriere/Quoten-Weiber rumeiert und mir wird übel (der beste Eierlose is übrigens unser Außenminister, das ist aber wieder ein anderes Thema).
    1. Avatar von Wenck
      Wenck -
      Wie schon im Forum geschrieben. Ich fand ihn nicht ganz so schlecht. So eine 3- im Schulnotensystem. Allerdings schienen doch die meisten Zuschauer gelangweilt. Ich musste alle zwei Minuten die Füße einziehen weil Leute vorbei wollten in meiner Reihe um Taccos oder Bier zu holen oder kacken gingen oder gar nicht erst wieder kamen. Ich war übrigens am zweiten Tag und das Kino war nur halb voll. Und was ich gelesen habe hat der Film schon in der zweiten Woche einen 65% dropp bei den Besucherzahlen.

      Das Schiff sinkt und es sinkt schnell.
    1. Avatar von Vasquez
      Vasquez -
      Hübscher Avatar^^
    1. Avatar von Wenck
      Wenck -
      Ja. Das Bild ist ein Zeichen meiner Verbundenheit zu Kathlen Kennedy, Alice Schwarzer, Anton Hofreiter und anderen Feministinnen und soll zeigen wie sehr ich Frauen mag und wie ich sie am liebsten habe
    1. Avatar von Vasquez
      Vasquez -
      In der zweiten Woche hat SOLO nur lächerliche 29 Millionen USD eingespielt. Fakt ist nun, das der Film nicht einmal seine Produktionskosten einspielen wird. Die Schätzungen wie hoch der Verlust sein wird schwanken noch zwischen 50 und 120 Millionen USD, da nicht bekannt ist, wie hoch das Werbebudget war. Die Produktionskosten waren mit 250 Millionen USD auch extrem hoch.


      Als nächstes wurde BOYCOTT IX verkündet... oder zu deutsch: Episode NEIN.
    1. Avatar von Pulk.
      Pulk. -
      Es geht ein Gerücht umher Kathleen Kennendy muss den Posten räumen.

      Sollen gleich Ruin Johnson mit auf die Straße werfen den pfannkuchengesichtigen Vollpfostschwachmaten.
  • STAR TRADERS FRONTIERS

  • TS Viewer