Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. #11
    Generalinspekteur Avatar von Vasquez
    Registriert seit
    30.10.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    6.769
    LAGEBERICHT Heeresgruppe Mitte (Abschnitt Braunschweig bis Schweinfurt) - 11.Juni - 9:00 Uhr !

    Bei der Heeresgruppe Mitte müssen auch weiterhin auf Kartedarstellungen und Bekanntmachung eigener Truppenbewegungen verzichtet werden, da die Front immer noch in enormer Bewegung ist, da hier die Hauptstoßrichtung des Warschauer Paktes liegt.

    Eckdaten zur Stunde:

    Braunschweig wurde zur Frontstadt erklärt. Häuserkämpfe im Gange.
    Russischer Zangenangriff an der A39 bei Lebenstedt westlich von Braunschweig. Rollende Feuerwechsel auf der Autobahn.

    Russische Landetruppen in Kompaniestärke bei Hameln in der Nacht durch die britische 35th Royal Engineers und das BrückenBtl 170 (BRD) aufgerieben.
    Die feindlichen Landetruppen bei Coppenbrugge - westlich Hildesheims - wurden durch eine gemischte Kampfgruppe (BrückenBtl 160, 272.FJ Regiment sowie zweiter Bataillione der 1.Panzerdivision) abgeriegelt.
    Der Feind hier scheint allerdings tatsächlich mindestens in Regiments, wenn nicht in Brigadestärke zu sein. Ein Versuch des zusammendrücken des Kessels in der Nacht musste nach starken eigenen Verlusten vorerst aufgegeben werden.
    Die Luftlandung bei Northeim konnte ebenso nicht bereinigt werden. Vielmehr hat der Feind auf breiter Linie bereits die Leine erreicht. Unsere Truppen setzen sich kämpfend gen Westen ab.

    Die 2.Panzergrenadiervision steht nun seit den Morgenstunden in Stellungsgefechten gegen Truppen der NVA, die in der Nacht das Harzgebirge durchstossen haben.
    Nördöstlich Kassels (bei Hann.Munden), 5 Kilometer östlich von Kassel und bei Melsungen (südlich von Kassel) weiträumige Gefechte.

    Auf der Linie Rothenburg - Bad Hersfeld - Niederaula - Schlitz Stellungs- und Begegnungsgefechte zwischen unserer 5.panzerdivision und dem Feind.
    Bei Bad Hersfeld extrem hohe Verluste unserer Infanterie. Es wird Vermutet, dass die Russen hier taktische atomare Gefechtsköpfe im geringeren Kilotonnenbereich zum Einsatz brachten !!!

    Im entscheidenden Durchbruchsraum Fulda konnte die 11th US Cavalry lange genug halten (bei rund 80% Verlusten), bis entlang der Fulda Front gemacht werden konnte.
    Die 3rd US Armored und die 3rd US Infantry sind eingetroffen und stehen in götterdämmerungsartigen Schlagabtauschen entlang des Flusses zwischen Schlitz - über Fulda bis Bad Kissingen.

    Herausragende Erwähnung muss dem 263.Fj Regiment gezollt werden, welche in das Stadtzentrum Fuldas eingeworfen wurden um die dortigen Brücken bis zum Eintreffen der Amerikaner zu halten.
    Der Kommandeur des Regiments, Oberst Tiller, fand in den Kämpfen den Heldentod und wird postum ausgezeichnet werden.

    Im Grossraum Schweinfurt ist die 12.Panzerdivision (BRD) mit zwei Brigaden in Stellung gegangen und hat seit zwei Stunden erste Feuerwechsel mit der Panzerspitze des Feindes. Umfangreichere Kämpfe haben sich hier jedoch noch nicht entwickelt.
    Allerdings fand direkt bei Würzburg eine weitere gross angelegte Luftlandeoperation der Russen statt.
    Die Bundesautobahnen A7 und A3 sind somit hier unterbrochen worden.
    Gefechte mit Korps- und Reservetruppen des V.US Korps sind hier im Gange. Diese Landung muss umgehend bereinigt werden.

  2. #12
    Generalinspekteur Avatar von Vasquez
    Registriert seit
    30.10.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    6.769
    LAGEBERICHT Heeresgruppe Süd (Abschnitt Bamberg bis Regensburg) - 11.Juni - 9:00 Uhr !

    Zwischen Bamberg und Bayreuth steht die 1st US Armored Division im Kampf gegen starke Sowjetverbände die von Norden und Nordosten reindrücken. Kulmbach musste aufgegeben werden.

    Das 2.US Cavalry Regiment hatte unter hohen eigenen Verlusten die feindliche Panzerspitze verzögern können, muss nun aber auch auf Bayreuth zurück genommen werden. Die beobachteten Feindtruppen sind enorm.
    Teile der 4.Panzergrenadierdivision (BRD) wurden aus der Front gelöst und laufen nach Süden ab. Hier brennt die Front.

    Zwischen Weiden über Grafenwöhr bis Kemnath kann die 10.Panzerdivision, mit ihren zur Verfügung stehenden Teilverbänden, nicht halten und setzt sich kämpfend gen westen ab. Im Grunde haben wir hier eine Frontlücke von 50 Kilometern. NATO Eingreifreserven werden herangeführt. Nun heisst es die Division zu bewahren aber dennoch den Feind zu verzögern. Nürnberg darf nicht fallen.

    Südlich von Weiden, über Schwandorf bis Regensburg steht die Masse der 4.PzGrenDiv nun im Kampf gegen die feindlichen Spitzen. Die Linie der Division ist jedoch weit überzogen und muss baldmöglichst verstärkt werden, um den zusammenbruch der HKL hier zu verhindern. Reserven werden heran geführt.

  3. #13
    Generalinspekteur Avatar von Vasquez
    Registriert seit
    30.10.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    6.769
    LAGEBERICHT Heeresgruppe DONAU (Abschnitt Regensburg bis LINZ) - 11.Juni - 9:00 Uhr !

    Der Abschnitt südlich von Regensburg wurde aus der Heeresgruppe Süd ausgegliedert und in die neu aufgestellte Heeresgruppe DONAU umformiert.

    Hier stehen entlang der Donau bis nach Passau diverse Heimatschutzbrigaden, der Bundesgrenzschutz sowie Teile der 1.Gebirgsdivision, die mit ihrer Masse aber noch herangeführt wird.
    Bei Straubing wurde eine russische Luftlandeoperation aufgerieben. Allerdings konnten Truppen des Warschauer Paktes just in dieser Stunde die grosse "Fischerdorfbrücke" bei Deggendorf nehmen. Der Versuch des PioBtls 1162, diese zu sprengen, misslang. Gefechte sind im Gange.

    Französische und Amerikanische Luftlande-Eingreifreserven der NATO sind im Raum Passau und weiter südlich entlang der Donau abgesetzt worden um dem österreichischen Bundesheer zur Seite zu stehen. Feindtruppen erreichten Linz.

    Im österreichischen Aschach an der Donau scheinen die Feindtruppen eine massive Pontonbrücke zu bauen. Gegenmassnahmen laufen an.

    Das Wehrbereichskommando VI mobilisiert Reservisten bei München.


    Der nächste LAGEBERICHT erfolgt am 12.Juni

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •